Arbeiten im Winter und bei Kälte -Der Richtige Arbeitshandschuh

Arbeiten im Winter und bei Kälte: Die richtigen Arbeitshandschuhe finden

Viele Handwerker und Arbeiter müssen mit niedrigen Temperaturen zurechtkommen. Im Garten und Landschaftsbau werden Anlagen winterfest gemacht. Der Waldarbeiter muss sich auch bei Schnee und Eis im Wald bewegen. Montagearbeiten folgen meist einem engen Zeitplan, sodass bei fast jeder zulässigen Temperatur gearbeitet wird.
Auf Baustellen werden auch knapp über dem Nullpunkt noch Betondecken und andere tragende Teile gegossen. Das Abbinden setzt genug Wärme frei, um solche Arbeiten auch bei niedrigen Temperaturen durchzuführen. Reinigungsarbeiten und Räumarbeiten auf Straßen und Wegen werden bei fast jedem Wetter durchgeführt. Im Kühlhaus wird das ganze Jahr bei arktischen Temperaturen gearbeitet. Herbst und Winter stellen Arbeiter und Handwerker mit eisigen Temperaturen vor Probleme. In vielen Regionen kommt es auch im Frühjahr zu Frost. Kälteperioden können bis in den Frühsommer vorkommen.
Die Hände müssen bei niedrigen Temperaturen nicht nur vor mechanischen Belastungen geschützt werden. Kälte und Nässe machen sie klamm und unbeweglich. Die Extremitäten werden weniger durchblutet. Ohne einen Kälteschutz durch Arbeitshandschuhe für den Winter wird die Arbeit im Freien auf die Dauer unmöglich.
Materialien wie Metalle sind gute Kälteleiter und lassen sich bei Temperaturen um den Nullpunkt und darunter nicht mehr schmerzfrei berühren. Wer seine Hände schützen will, sollte Arbeitshandschuhe für den Winter tragen, die nicht nur einen sicheren Griff gewährleisten, sondern auch ausreichend gefüttert sind. Nur so kann die Arbeit im Freien auch bei niedrigen Temperaturen fortgesetzt werden. Außerdem sollten die Handschuhe in vielen Fällen nicht nur gegen Kälte, sondern auch gegen Nässe schützen.

Winter Arbeitshandschuhe: für jedes Einsatzgebiet der passende Handschuh

Je nach Beruf und Tätigkeit bieten sich unterschiedliche Winter Arbeitshandschuhe an. Für Waldarbeiten und den Landschaftsbau werden Forst-Handschuhe mit einer festen Außenhaut benötigt. Hier eignet sich die Ausführung in Rindvollleder. Es ist zäh genug, um vor den mechanischen Belastungen der schweren Arbeit zu schützen. Die hydrophobierte Außenseite weist Nässe ab. Im Inneren bietet das weiche Thermofutter eine Isolierschicht, die auch bei niederen Temperaturen und bei der Berührung mit Eis und Schnee die Hände warmhält. Zusätzlichen Schutz bietet ein langer Strickbund mit integriertem Pulsschutz. Stabile Doppelnähte sorgen für die notwendige Reisfestigkeit.
Wer etwas leichtere und geschmeidiger Winter Arbeitshandschuhe für die Arbeit im Freien benötigt, greift besser zu Möbellederhandschuhen. Sie bieten durch ein Teddyfutter im Inneren und eine Canvas-Stulpe einen guten Kälteschutz. Dank des Möbelleders sind sie etwas leichter als Forsthandschuhe. Da die Griffflächen zusätzlich verstärkt sind, bieten sie dennoch einen guten mechanischen Schutz für viele Arbeiten im Freien. Sie eignen sich für Bau- oder Gartenarbeiten. Auch im Straßenbau oder Winterdienst leisten sie gute Dienste.
Ein Material mit dem sich die Hände besonders effizient schützen lassen ist Latex. Da Latex ein sehr griffiges Material ist, werden Latexhandschuhe besonders bei Arbeiten in Kühlhäusern sehr geschätzt. Weitere Vorteile von Latex sind seine Langlebigkeit und seine Robustheit. Da der Handrücken der Handschuhe unbeschichtet ist, wird verhindert, dass die Hände zu stark schwitzen. Latexhandschuhe sind besonders passgenau, was das sichere Greifen fördert. Besonders glatte und feuchte Gegenstände können mit dieser Arbeitshilfe besser gegriffen werden. Diese Handschuhe schützen nicht nur die Hände der Arbeiter. Sie erhöhen auch die Sicherheit am Arbeitsplatz und helfen dabei, Unfälle zu vermeiden.

Winter Arbeitshandschuhe: besonderer Schutz gegen chemische Stoffe

Wenn die Hände nicht nur gegen Kälte, sondern auch gegen ätzende Stoffe geschützt werden müssen, bieten sich Nitrilhandschuhe an. Der Innenhandschuh besteht aus einem Gemisch von Baumwolle und Polyester. Er wärmt die Hände auch bei niedrigen Temperaturen. Außen ist der Handschuh zusätzlich mit einer schützenden Schicht aus Nitril überzogen. Sie isoliert zusätzlich, schützt aber auch gegen Säuren und Laugen. Ein besonderer Vorteil von Nitril: Die Handschuhe können auch von Benutzern mit einer Latexallergie getragen werden.
Viele Arbeitshandschuhe für den Winter haben lange Stulpen. Wer bei niedrigen Temperaturen im Freien arbeitet, sollte immer seine Handgelenke besonders schützen. Viele Blutgefäße laufen hier nahe an der Oberfläche der schützenden Haut, sodass sich das Blut hier besonders schnell abkühlt. Da einige Arbeitshandschuhe für den Winter für eine bessere Beweglichkeit der Hände nur kurze Stulpen haben, bieten sich Pulswärmer als besonderer Schutz an.

Eien Auswahl an Winter Arbeitshandschuhe, finden sie hier.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Latex Arbeitshandschuhe RASMUSSEN (Winter) Latex Arbeitshandschuhe RASMUSSEN (Winter)
ab 2,59 €*
Nettopreis: 2,18 € *
Harrer Winter Arbeitshandschuhe Latex-Handschuhe HARRER (Winter)
ab 1,75 €*
Nettopreis: 1,47 € *

Immer die besten Angebote per E-Mail

Jetzt 5% Gutschein sichern und sparen!
Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich.